Menu Menu für Versicherungsmakler Walter Spiegl

Wohngebäudeversicherung

Kaum eine Versicherungsart ist durch die Naturkatastrophen der jüngsten Zeit so sehr in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, wie die Wohngebäudeversicherung. Das Interesse galt vor allem der Elementarversicherung als Bestandteil der Wohngebäudeversicherung. Die Naturkatastrophen haben zugenommen, und werden wohl weiter zunehmen. Wer sein Haus heute noch gegen Elementarschäden versichern kann (vielerorts ist das nicht mehr möglich), sollte es tun!

Grundsätzlich versichert die Wohngebäudeversicherung Schäden, die durch Feuer, Leitungswasser oder Sturm entstehen. Der feine Unterschied zwischen den einzelnen Tarifen der Versicherer ergibt sich unter anderem (keine abschließende Aufzählung) durch Versicherungsschutz für

  • Ableitungsrohre auf dem und außerhalb des Versicherungsgrundstück(s)
  • Aufräumungskosten durch umgestürzte Bäume
  • Wasserzuleitungs- und Heizungsrohre auf dem und außerhalb des Versicherungsgrundstück(s)
  • Photovoltaik-Anlagen
  • Hotelkosten (Höhe und Dauer)
  • Dekontaminationskosten
  • Überspannung
  • Implosion
  • Sengschäden
  • Verpuffung
  • Rauch
  • Ruß
  • Glas
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • bei Neubau: Feuerrohbauversicherung

Übrigens: gerne überprüfe ich Ihren aktuellen Versicherungsschutz, um Ihnen Klarheit zu verschaffen. Sie haben Interesse an einem Gespräch?

Bitte sprechen Sie mich an!